Menü
Feedback & News zur Tanzpartner-Börse 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Aktuelle Seite: 2 von 3
RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Tänzerin (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 28. März 2004 06:56

Hallo Biggi,

die Erfahrung, dass gerade für die Männer, die selbst eher jämmerlich aussehen, das Aussehen der Tanzpartnerin ganz wichtig ist. Hat ja auch Logik, wenn ich selbst nichts bringe, dann schmück ich mich ... ;-)). Übrigens machte auch ich immer wieder die Erfahrung, dass es in dieser Börse nur wenigen Männern (von den Damen kann ich es nicht wissen) wirklich ums Tanzen geht. Schade.


RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Harald (---.net.uta.at)
Datum: 08. April 2004 13:31

Liebe tanzbegeisterte Frauenwelt!

Ihr regt euch darüber auf, dass es Männer gibt, die Liebe und S trennen können. Verlangt aber von uns, dass wir Tanz von Liebe und Erotik auseinanderhalten können. Natürlich haben wir lieber eine Dauertanzpartnerin, der wir gerne in die Augen sehen können, deren Stimme wir gerne hören und bei der wir zumindest positive Gefühle haben, wenn wir sie (euch) berühren. Seid also bitte nicht sooo streng mit uns.
Harald



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.16 00:51.

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Biggi (---.3.13.vie.surfer.at)
Datum: 12. April 2004 19:37

Hi,

jetzt wird's kompliziert, denn Biggi 2 kommt ins Spiel.
Liebe Biggi 1, tut mir echt leid, dass Du einige schlechte Erfahrungen gemacht hast. Ich bin Single und in erster Linie auf der Suche nach einem Tanzpartner,
wenn daraus allerdings eine Beziehung wird, hätte ich auch nichts dagegen.
Man verbringt doch sehr viel Zeit mit dem Tanzen, ist sich dabei ziemlich nahe, und ich möchte auch einen Lebenspartner haben, mit dem ich tanzen gehen kann. Außerdem weiß ich von einer Freundin, die einen "Nur"-Tanzpartner hatte, dass sie miteinander vereinbart hatten, dass, falls sich eine(r) von beiden verliebt,
die Tanzpartnerschaft beendet ist. Sie haben den Anfängerkurs zusammen besucht, er hat sich verliebt und tanzt jetzt mit seiner Freundin.
Auch einem Freund ist es so ergangen, der hatte eine Tanzpartnerin, die einen nicht tanzenden Freund hatte. Sie hat ihm nach dem Ende des gemeinsamen besuchten Kurses per Mail mitgeteilt, dass sie nicht mehr mit ihm tanzen geht. Sowas musst Du halt einkalkulieren, wenn Du einen "Nur"-Tanzpartner findest, denn ich würde auch vorab vereinbaren, dass ich für den Fall einer neuen Beziehung mit meinem neuen Partner tanzen möchte.
(Momentan laufende Kurse werden selbstverständlich beendet.)

Alles Gute,

Biggi 2

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Biggi(1) (---.dipool.highway.telekom.at)
Datum: 12. April 2004 19:55

Biggi 1 an Biggi 2 (jetzt wirds wirklich kompliziert),

das Zwischenmenschliche hat sicher auch einen Stellenwert. Aber ich find es den falschen Weg hier VORANGIG einen Lebenspartner zu suchen, hier sollte vorangig die Suche nach einem Tanzpartner stehen. Aber was kann es schöneres geben wenn man einen Hobbypartner sucht und zufällig seinen Lebenspartner findet? Ich bin die Letzte die da etwas dagegen hat.

Biggi (1)

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Petra (---.cancer.univie.ac.at)
Datum: 31. Mai 2004 18:09

Hallo Biggi 1 !

Ich kann deinen Frust gut verstehen. Ich bin aus ähnlichen Gründen ebenfalls hier auf der Tanzpartnerbörse am verzweifeln. Ich bin nämlich in festen Händen und suche "nur" einen Tanzpartner. Scheinbar ist das hier auf dieser Börse unmöglich, nämlich spätestens wenn man seine zweite Hälfte erwähnt sind nämlich einmal 80-90% der männlichen Interessenten weg. Die restlichen 10%, die ich bis jetzt getroffen habe, haben sich entweder trotzdem Hoffnungen gemacht, oder waren so unmöglich, dass ich danach froh war, wieder daheim zu sein.

Allgemein finde ich es nicht wirklich in Ordnung, wenn die Tanzpartnerbörse als Singlebörse missbraucht wird. Meine persönlichen Tanzerfahrungen haben auch gezeigt, dass es längerfristig besser ist, Tanzen und Privatleben zu trennen, besonders wenn man das Tanzen ein wenig professioneller betreibt. Zu leicht werden sonst Spannungen aus dem Alltag ind Tanzen und Diskussionen aus dem Training mit nach Hause genommen.

Vielleicht könnte man einen Button zum Anklicken einführen "keine beziehung erwünscht" oder "auf Beziehungsuche" ?

eine auch schon frustrierte Petra

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Karin (---.it-austria.net)
Datum: 18. Juni 2004 11:43

Hallo Ihr!

Eure Diskussion ist zwar schon älter, aber Petra spricht mir aus der Seele!

Ich hatte einen wunderbaren Tanzpartner - hier über diese Börse gefunden - der leider nicht mehr mit mir tanzen gehen kann. Mittlerweile habe ich einen ganz tollen Lebenspartner gefunden der aber - leider - gar nicht tanzen kann. Einen neuen TANZpartner hier zu finden ist wirklich schwer!

Noch bin ich nicht frustriert ;-)

Liebe Grüße Karin

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Heinz D. Trost (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 17. Juli 2004 07:55

Karin,

da ist wohl der beste Weg:
Nerv Deinen Lebenspartner so lange, bis er mit Dir zusammen einen Tanzkurs belegt.

Von einer Familie buchte die sieben- oder achtjährige Tochter einen Tanzkurs,- die Eltern brachten sie hin.
Der Mutter gefiel das Tanzen, sie wollte auch gerne in den nächsten Kurs.
Als dann wieder ein Kurs angekündigt war, da wollte sie nicht ohne ihren Partner hin. Der wollte vom Tanzen nichts wissen.
Da drohte sie ihm, sich scheiden zu lassen, wenn er nicht mitginge.
Tja, und so ließ er sich überzeugen, ging mit, machte den Kurs.

Und jetzt? Wenn es jetzt eine Tanzveranstaltung gibt,- dann ist er der Erste, der im Auto sitzt und zur Veranstaltung und tanzen will!

Heinz

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Tillian (---.13.11.univie.teleweb.at)
Datum: 17. Juli 2004 11:57

naja ich will meinen Lebenspartner doch nicht zu etwas zwingen, wegen den tanzen mit Scheidung zu drohen find ich doch ziemlich arg. Wenn mein Lebenspartner mir mal auf diese Tour kommen würde, könnt er gleich wieder abhaun. We man mich um etwas bittet, bin ich gerne bereit etwas für den anderen zu tun, wasmir nicht so viel Spaß bringt. Auf der anderen Seite erwarte ich mir in einer Beziehung auch, dass er es respektiert, wenn ich mal etwas wirklich nicht machen möchte (er hat übrigends eben gesagt, dass er das genauso sieht winking smiley ).

Für mich gibt es eigentlich mehrere Günde, warum ich lieber meinen Tanzpartner von meinem Lebenspartner trenne.
Zum einen ist das Streitpotential beim Tanzen zwischen Lebenspartnern meiner Erfahrung nach wesentlich höher. Ich denke es liegt wahrscheinlich daran, das Kritik (eine sowieso heikle Sache beim Tanzen), viel leichter in den falschen Hals bekommen wird. Außerdem nimmt man Kritik der von jemanden nicht ganz so Vertrauten kommt wesentlich ernster und bemüht sich eher etwas daranzuverbessern. Bei Diskussionen mit dem Lebenspartner kommt es häufig zu einer "Schuldzuweisung" ("der ist schuld dass es nicht glatt funktioniert, weil er da zu viel/zu wenig drückt etc."), was interessanterweise bei einem einfach Tanzpartner nicht soo leicht passiert.
Zum anderen finde ich es einfach nett, mal was mit jemanden anderen zu machen. Ich liebe meinen Verlobten und verbringe sehr gerne Zeit mit ihm. Trotzdem möchte ich einfach Hobbies und Dinge auch mal nur für mich machen. Nur weil man eine Beziehung/Ehe etc. hat, heißt das ja noch nicht, dass man jetzt ein Siamesischer Zwilling ist. Wenn man mal einen Abend alleine irgendetwas macht, dann freut man sich einfach, wenn man wieder daheim ist und kuscheln kann.
Und ein letztes noch. Scheinbar ist Tanzen für sehr viele hier eine hmm wie soll ich sagen sehr intime und erotische Sache. Vielleicht liegt es daran, dass ich seit meinem 12 Lebensjahr Jiu Jitsu betreibe, wo es sehr viel Körperkontakt gibt, aber für ich ist Tanzen eine Sportart. Es ist schön mich in der Musik zu bewegen, zu spüren wie der Körper das macht was ich möchte und zu merken, dass Figuren und Bewegungen besser und ausgefeilter werden. Es geht nicht viel über das harmonische Gefühl, wenn man wirklich mit jemanden eingetanzt ist, und auf eine winzige Bewegung von ihm exakt reagieren kann ohne nachzudenken, aber erotisch ist das für mich nicht. Ich bin auch noch nie Gefahr gelaufen mich in meinen Tanzpartner zu verlieben. Sicher, man hat Spaß miteinander und ist mit den Bewegungen des anderen vertraut, aber ich bin beim Tanzen vielzusehr
auf anderes konzentriert, als mit Gedanken über solche Dinge zu machen. Ein Tanzpartner ist ein Freund, man kann mit einander (Theater) spielen, aber mehr ist da nicht und mehr möchte ich auch eigentlich nicht.

So jetzt hab ich viel zu viel geschwafelt, ichhoffe man versteht trotzdem, was ich sagen will..

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Hubert (---.utaonline.at)
Datum: 17. Juli 2004 16:15


Hallo Tillian,
wenn Du Tanzen nur als Sportart und rein mechanisch siehst, mag das schon stimmen.
Wenn ich die Tänze in ihrer Entstehung betrachte, ist sehr viel Werbung, Erotik im Spiel. Und dies muß ich ausdrücken. Und als Schauspieler sehe ich mich nicht.
Wie sieht denn Deine Tangohaltung aus ? "GG"
Bedeutet nicht, daß jeder Tanzabend die Einleitung für eine längere Nacht ist, aber Gefühle muß zumindest ich zulassen, damit ichs auch im Tanz rüberbringe.
Können auch spielerische Gefühle - Art Flirt - sein.
Bin übrigens männlich, 50, GS+.

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Sonnenblume (---.vie.telering.at)
Datum: 17. Juli 2004 19:07

also, meine gedanken driften schon regelmäßig ab beim tanzen. da is aus mit der konzentration, aber als dame is das nicht so schlimm, man wird ja eh geführt (im idealfall zumindest). ; )
und jeder tanz kann erotisch sein (na ja, außer polka, da bin ich mir nicht so sicher), aber er muss es nicht sein (stimmt wieder nicht ganz: tango IST einfach erotisch). das hängt sicher sehr von der einstellung ab, und das ist ja auch gut so.

ich stimme tillians vorteilen völlig zu.
aber es bleibt trotzdem mein traum, tanz- und lebenspartner in einer person zu finden ... so,und jetzt drift ich wieder weg ; )

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Hubert (---.utaonline.at)
Datum: 17. Juli 2004 19:38

Hallo Sonnenblume,

leider hast Du nicht verraten, wohin denn Deine Gedanken driften .......

Außerdem find ichs hööchst unfair, dem Partner die Arbeit dabei zu überlassen;
und wenn er nun auch driften will ?
Natürlich nur in die Musik. ( weil die sollte er eigentlich interpretieren )

Hubert


RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Heinz D. Trost (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 17. Juli 2004 19:40

> aber es bleibt trotzdem mein traum, tanz- und lebenspartner in einer person zu finden ... <

...geht mir auch so.

Tanzen, das ist für mich als psychomotorisch Behinderten mit viel Üben verbunden,- und damit auch mit viel Reisen und großem Zeitaufwand. Wenn die Partnerin das selbe Hobby hat,- dann ist das einfach leichter. Das fängt damit an: Bin ich zu zweit, dann kann ich viel häufiger nach der Veranstaltung noch heimfahren,- Fahrerwechsel ist so möglich. Bin ich alleine, dann bedeutet das für mich: Zwischenübernachtung,- irgendwo in einem Hotel,- oder gekrümmt und notdürftig zugedeckt auf dem Fahrersitz,- immer in Gefahr, von einer Polizeistreife oder Passanten aufgeschreckt zu werden.
´
Heinz

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Hubert (---.utaonline.at)
Datum: 17. Juli 2004 19:45


Poschtskripum:
die Polka war früher sicher ein (derb) erotischer Tanz Wichtig war am Land das "Umschmeißen", wobei die Damen, auf den Rücken fallend, tiefe Einblicke gaben. So wie ja auch der Can Can zu diesen Zeiten der langen, mittig offenen Unterhosen andere Einblicke als heute gewährte.....

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Harald (---.utaonline.at)
Datum: 18. Juli 2004 02:31

an Tillian:

du schreibst da so
>Bei Diskussionen mit dem Lebenspartner kommt es häufig zu einer "Schuldzuweisung" <.
Falls das zwischen Partnern so passiert (oft beobachtet) - ist das nicht eine allgemeine Beziehungseigenschaft, die dann überall auftritt? Die Streitereien finden dann halt anderswo statt, oder auch nicht.
Ich habe immer mit meinen Partnerinnen getanzt und wir haben uns dabei nicht gestritten.
Und ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich mich mit Partnerinnen, die ich liebe, auf mehr einlassen kann und der Tanz damit für mich mehr wird, als nur Bewegung zur Musik.
Tanz kann erotisch sein, muss aber nicht. Nur wenn er es ist, ist es viel schöner.

Happy Dancing,
Harald

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Sonnenblume (---.vie.telering.at)
Datum: 18. Juli 2004 11:53

@ hubert
aber natürlich darf mein partner auch driften - und tut es auch. ich meinte nur, als dame ist es vielleicht noch einfacher, dass die gedanken einfach irgendwohin gehen.

ja stimmt, früher war die polka sicher erotischer, aber heutzutage braucht man halt keine polka mehr, um teilweise sehr tiefe einblicke zu bekommen. : )
und ich find, das sieht nur lustig aus, aber nicht erotisch, wenn man bei der polka so "rumhüpft" (is ja wirklich schon mehr hüpfen als tanzen).

@ harald
ich hab schon auch die beobachtungen gemacht, dass ehepaare öfters auf der tanzfläche streiten. aber natürlich nicht alle. manche sind auch richtig süß, wenn sie sich so in den armen liegen.

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Tillian (---.cancer.univie.ac.at)
Datum: 19. Juli 2004 14:08

@ Hubert:

*schmunzelt* meine Tangotanzhaltung ist eigentlich ziemlich eng. Ich tanze jetzt doch schon seit einigen Jährchen und habe auch schon einiges an Technik Training hinter mir. Sprich ich denke, dass meine Haltung in den meisten Tänzen so ist, wie sie sein sollte, damit man gut führen kann. Aber wir können das natürlich gerne einmal live ausprobieren winking smiley

@Tango, der erotische Tanz:
Sicher ist Tango ein sehr enger Tanz, wo man schon mal gewisse männliche Teile spüren kann, aber wie gesagt, erotisch fand ich das noch nie.
Wenn ein Tanz erotisch ist, dann Rumba oder ChaCha, weil man hier sehr viel mit Blickkontakt und Aufforderungen arbeiten kann. Aber das ist sicher Geschmackssache...


@ Harald:
"du schreibst da so
>Bei Diskussionen mit dem Lebenspartner kommt es häufig zu einer "Schuldzuweisung" <.
Falls das zwischen Partnern so passiert (oft beobachtet) - ist das nicht eine allgemeine Beziehungseigenschaft, die dann überall auftritt? Die Streitereien finden dann halt anderswo statt, oder auch nicht.
Ich habe immer mit meinen Partnerinnen getanzt und wir haben uns dabei nicht gestritten. "

nein ich denke nicht, dass das eine allgemeine Beziehungseigenschaft ist. Ich kenne mehrer harmonische Liebespärchen, die sobald sie auf der Tanzfläche sind, zu streiten anfangen. Ist sicher nicht bei allen so, aber ich denke, dass es im Verhältnis bei Liebespärchen eher zu Streit kommt, als bei reinen Tanzpärchen (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel) smiling smiley

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Hubert (---.utaonline.at)
Datum: 19. Juli 2004 15:02

@ Tillian

*auch schmunzel* fast wie beim Tischtelefon: Aufforderung durch eine Unbekannte. Bin zu finden unter 190, GS. *GG*
Tango: bitte nicht S mit Erotik verwechseln; für mich das feeling, das aus gewissen Körperbewegungen rüberkommt, gilt daher auch für LW. Wichtig der angestrebte Gleichklang.
Stimme daher bei Rumba und CCC völlig überein, hier kommt zu den Blicken ein Umgarnen als Umtanzen und ein raubtierhaftes Anschleichen oder kurze, aggresive Bewegungen. Eben ein Spiel ohne Worte und ohne Versprechen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.16 00:51.

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: renate (---.404.14.vie.surfer.at)
Datum: 14. August 2004 06:13

Liebe Tillian!

Ich denke, für jeden ist Tanzen halt was anderes. Darum gelingt's auch nicht allen hier so einfach einen Tanzpartner zu finden. Für mich z.B. ist tanzen ein "rein sinnliches Vergnügen". In jungen Jahren war's die Möglichkeit Burschen relativ unverfänglich näher kennenzulernen. Also festzustellen ob die Chemie stimmt. Was nicht unbedingt heißt, dass ich in jeden Tanzpartner verliebt sein muss, aber viel Sympathie und die "gleiche Wellenlänge" muss schon da sein, damit ich Vergnügen daran finde. Mein verstorbener Mann hat gut und gerne getanzt - ich hab mich einfach nur führen lassen. Das hat eigentlich bis zuletzt fuktioniert, obwohl im realen Leben, die Liebe in den letzten zwei, drei Jahren von meiner Seite schon verflogen war (oder vielleicht doch nicht - denn warum hat's mit dem Tanzen noch geklappt?) Meinen letzten (Lebensabschnitts)Partner hab ich beim Tanzen kenngelernt, später hat er sich aber als erklärter Nichttänzer deklariert. Davor und auch dazwischen hab ich natürlich auch hin und wieder mit anderen getanzt - mit sehr wechselndem Erfolg. Von der totalen Peinlichkeit, über erträgliche Pflichttänze, bis zum harmonischen Tanzvergnügen war da alles dabei. Irgendwie ist es aber wie ein Glückspiel, während mit dem eigenen Partner, den frau beim ersten Takt eines Musikstücks, das beiden liegt, einfach anstupsen kann und schon gehts los, das Vergnügen garantiert ist. Streitereien und Machtspielchen haben wir wo anders ausgetragen- Aber wie schon anfangs gesagt, da wird es wohl viele, viele unterschiedliche Verhaltensmuster geben und darum ist's oft auch nicht so leicht hier den Tanzpartner zu finden. Die Kriterien Anfänger, Fortgeschrittene usw. sind als Orientierungshilfe wahrscheinlich nicht ausreichend.

Liebe Grüße
Renate

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Biggi (2) (---.3.13.vie.surfer.at)
Datum: 10. Oktober 2004 17:26

Hallöchen, muss mich mal wieder zu Wort melden

@ Sonnenblume, Heinz, Tanzfan und Renate

Tanzpartner und Lebens-(manchmal leider nur -abschnitts)partner in einer Person: auch für mich das schönste, was es tanzmäßig gibt. Ich hab das für ein paar Monate erlebt: es war einfach himmlisch, ich mich beim langsamen Walzer mit geschlossenen Augen ganz der Musik und meinen Gefühlen hingeben können, das war unbeschreiblich schön. Oder wenn man z.B. die Musik der gemeinsamen Lieblingsrumba hört und man wollte gerade Pause machen - als Liebespaar ziehts einen da richtiggehend auf die Tanzfläche, da gibts gar nichts anderes.

@Tillian

Schade, dass du das noch nicht erlebt hast. Im übrigen teile ich deine Meinung voll und ganz, dass man als Paar kein siamesischer Zwilling ist und jeder auch eigene Interessen hat, die der Partner eventuell nicht teilt. Theater-, Kino-, Kegelabende, Fussballspielbesuche, Töpferkurse, u.s.w. kann ich auch alleine oder mit Freundinnen besuchen, aber gerade beim Tanzen, wo - auch bei einem "Nur"-Tanzpartner - Symphathie und gemeinsame Wellenlänge unbedingt Voraussetzung dafür ist, dass einem die gemeinsame Bewegung Spaß macht,
da möchte ich diese Gemeinsamkeit mit meinem Partner erleben.

>"Bei Diskussionen mit dem Lebenspartner kommt es häufig zu einer "Schuldzuweisung" ("der ist schuld dass es nicht glatt funktioniert, weil er da zu viel/zu wenig drückt etc."), was interessanterweise bei einem einfach Tanzpartner nicht soo leicht passiert.">

Wie bitte? Gegenüber deinem Partner (also jemandem, der dir sehr nahe steht) hast du weniger Skrupel, ihm die "Schuld" für Fehler zu geben als einem reinen Tanzpartner? So nach dem Motto "das ist eh' 'nur' mein Mann, dem kann ich schon mal ein paar Grobheiten an den Kopf werfen"?
In einer guten Beziehung kann man Kritik sehr wohl so formulieren, dass sie den anderen nicht kränkt und man nach sich dem Streit wieder versöhnt. Außerdem - wer von uns verdient sein Geld mit tanzen? - also ist's ein wunderschönes Hobby und wer dann verbissen ist und gleich in die Luft geht, wenn der Partner zum fünften Mal an der gleichen Stelle patzt - ......

Keep swinging - und nix bierernst nehmen!

Biggi 2

RE: Tanzpartnerbörse oder Single-Börse?
Autor: Tänzerin (---.utaonline.at)
Datum: 10. Oktober 2004 19:13

Hallo Biggi 2!

Schön, dass du zumindest für kurze Zeit dieses schöne Gefühl der Zweisamkeit am Parkett erleben konntest! Wünsche dir wieder so eine Zeit!
Über den Umgang mit seinem Lebenspartner sollten wohl viele reflektieren. Zu schnell stellt sich da eine gewisse Nachlässigkeit ein. Warum? Vielleicht weil man/frau sich zu sicher ist, sich einfach nicht mehr "zusammen reißen" will/kann, wie zu Beginn der Beziehung?.....

Liebe Grüße,
Tanzfan

Aktuelle Seite: 2 von 3

Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

Dies ist ein moderiertes Forum. Dein Eintrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator redigiert wurde
 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at